Telefon: 0345 1334-0
Kompetenzzentrum rund um das Sehen

Gemeinsam mit unseren Spezial­ist*innen aus dem Bereich des Reha­Assessments haben Sie sich einen indi­viduellen Rehaplan erarbeitet. Wenn Ihr Ziel eine Umschulung in den Berufs­bildern Physiotherapeut beziehungsweise Masseur und medizinischer Bademeister ist, werden Sie zur Vorbereitung auf die anspruchsvolle Ausbildung den Grundkurs Physikalische Therapie absolvieren und damit die Zugangs­voraussetzungen für die kommende Qualifizierung schaffen.

Neben dem Training im Umgang mit Ihren elektronischen Hilfsmitteln, bereitet dieser Vorbereitungskurs Sie gezielt auf die medizinischen Inhalte Ihres Berufswunsches vor. Von den Grundlagen der Massagetherapie, der Anatomie, Histologie und Zytologie bis hin zu Grundlagen der Physik und Datenverarbeitung absolvieren Sie in dem halbjährigen Grundkurs ein breites Spektrum an vorbereitenden Lernfeldern, die Sie optimal auf die zukünftige Qualifizierung vorbereiten.

Teilnehmerkreis

Der Grundkurs Physikalische Therapie ist für Erwachsene mit einer Seheinschränkung geeignet. Spezielle berufliche Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Eignung wird durch eine RehaAssessmentmaßnahme festgestellt.
Hinweis: Für blinde Menschen ist die Grundrehabilitation Zugangsvoraussetzung.

Dauer

6 Monate

Inhalte des Grundkurses Physikalische Therapie

  • Umgang mit elektro­nischen Hilfs­mitteln
  • Grundlagen der Massage­therapie
  • Grundlagen der Physik
  • Grundlagen Anatomie, Histologie und Zytologie
  • Medizinisches Vokabular
  • Bewegungs­lehre
  • Deutsch in Wort und Schrift
  • Daten­verarbeitung
  • 10-Finger-Tast­schreiben

Abschluss

Zeugnis des Berufsförderungswerkes Halle (Saale)

Termin und Ort

Beginn jeweils Januar

Haupthaus BFW Halle (Saale)

Besondere Hilfen

Neben der diagnostischen und beratenden Tätigkeit während der Arbeitserprobung ist es die Aufgabe der besonderen Hilfen, den Rehabilitationserfolg jeder Rehabilitandin zu begleiten und zu unterstützen. Dafür steht Ihnen ein interdisziplinäres Team aus Psychologinnen, Low-Vision-Expertinnen, Sozialpädagoginnen, Pädagog*innen sowie IT-Fachleuten zu Verfügung. Darüber hinaus steht jedem Teilnehmer ein Reha- und Integrationsmanager (RIM) zur Seite. In enger Zusammenarbeit mit dem Teilnehmenden, dem Team der Qualifizierung und dem Kostenträger entwickeln sie einen individuellen Förderplan und organisieren Ihren Weg zurück in den Beruf. Die besonderen Hilfen bieten Ihnen während und nach der Rehabilitation im Berufsförderungswerk eine integrationsbegleitende Unterstützung, um auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.
Natürlich wird Ihr Schulungsplatz im BFW Halle (Saale) mit den für Sie notwendigen elektronischen Hilfsmitteln ausgestattet.