Telefon: 0345 1334-0
Kompetenzzentrum rund um das Sehen

Personen, die neben ihrer Sehein­schränkung die deutsche Sprache nicht in einem Grad beherrschen, der ihnen die Aus­prägung von persönlicher und sozialer Handlungs­kompetenz während der beruf­lichen Reha­bilitation ermöglicht, sind hinsichtlich der beabsichtigten Integration in den Arbeits­markt zusätzlich beein­trächtigt.

Ihnen sollen im Kontext mit jeweils zielgerichteten, fachlichen Inhalten und Orientierungen sprachliche Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden, die für ein selbständiges Lernen und Arbeiten während der Qualifizierung sowie entsprechendes Handeln in der späteren beruflichen Tätigkeit unerlässlich sind.

Teilnehmerkreis

Sehbehinderte Rehabilitandinnen und Rehabilitanden mit differenzierten Defiziten in der mündlichen und schriftlichen Anwendung der deutschen Sprache sowie mehr oder weniger ausgeprägten soziokulturellen Anpassungsproblemen und Orientierungsschwierigkeiten.

Dauer

min. 6 Monate

Inhalte der Maßnahme

  • deutsche Grammatik
  • deutsche Orthographie
  • mündlicher und schriftlicher Ausdruck
  • Artikulation in der Fremd­sprache
  • Kommunizieren in der Fremd­sprache
  • beruf­sorientiertes Deutsch
  • spezifische Lern­methoden

Abschluss

Zertifikat des Berufsförderungswerkes Halle (Saale)

Termin und Ort

Nach Absprache
Haupthaus BFW Halle (Saale)

Besondere Hilfen

Neben der diagnostischen und beratenden Tätigkeit während der Arbeitserprobung ist es die Aufgabe der besonderen Hilfen, den Rehabilitationserfolg jeder Rehabilitand*in zu begleiten und zu unterstützen. Dafür steht Ihnen ein interdisziplinäres Team aus Psychologen, Low-Vision-Experten, Sozialpädagogen, Pädagogen sowie IT-Fachleuten zu Verfügung. Darüber hinaus steht jedem Teilnehmer ein Reha- und Integrationsmanager (RIM) zur Seite. In enger Zusammenarbeit mit dem Teilnehmer, dem Team der Qualifizierung und dem Kostenträger entwickeln sie einen individuellen Förderplan und organisieren Ihren Weg zurück in den Beruf. Die besonderen Hilfen bieten Ihnen während und nach der Rehabilitation im Berufsförderungswerk eine integrationsbegleitende Unterstützung, um auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.
Natürlich wird Ihr Schulungsplatz im BFW Halle (Saale) mit den für Sie notwendigen elektronischen Hilfsmitteln ausgestattet.