Vorbereitungslehrgang Grundrehabilitation

Berufliche Rehabilitation, die Eingliederung sehbehinderter und blinder Menschen in den Arbeitsalltag, ist ein langfristiger Prozess, dessen Erfolg an spezielle Voraussetzungen gebunden ist. Diese Maßnahme bereitet die Rehabilitanden, die zukünftig in ihrer beruflichen Tätigkeit auf die Anwendung der Punktschrift angewiesen sind, auf die vorgesehene Umschulung speziell vor.

Darüber hinaus soll sie die Orientierung und Mobilität sowie lebenspraktische Fertigkeiten unter dem Gesichtspunkt des beruflichen Neubeginns schulen.

Personenkreis:

blinde und hochgradig sehbehinderte Erwachsene

Inhalt der Maßnahme:

  • Brailleschrift (Blindenschrift)
  • 10-Finger-Tastschreiben
  • Deutsch in Wort und (Punkt-)Schrift
  • Mathematik
  • PC-Grundkenntnisse/Braillezeile
  • Sportliches Bewegen
  • Individuelles Mobilitäts- und Orientierungstraining
  • Vermittlung lebenspraktischer Fertigkeiten

Dauer:

12 Monate

Abschluss:

Zeugnis des Berufsförderungswerkes Halle

Termin:

Januar/ Juli