Umschulung Büropraktiker/-in

Diese Umschulung vermittelt den Rehabilitanden Kenntnisse und Fähigkeiten, die sie in die Lage versetzen, universell für bürotypische Tätigkeiten wie Erledigung des Posteingangs und –ausgangs, Registratur, Schreibarbeiten, Rechnungsprüfung u. Ä. sowie für die üblichen Arbeitsabläufe in Einkauf, Verkauf und Lagerwirtschaft tätig zu sein.

Sie sollen zum praktischen Umgang mit modernen Büro- und Kommunikationstechniken und aktueller Standardsoftware befähigt werden. Außerdem erlernen die Teilnehmer Fertigkeiten im 10 Finger Tastschreiben und der sicheren Handhabung von verschiedenen Druckern, Tischrechnern und Kopiergeräten.

Personenkreis:

Der Beruf ist geeignet für sehbehinderte Erwachsene. Berufliche Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Eignung wird durch eine RehaAssessmentmaßnahme festgestellt.

Inhalt der Maßnahme:

  • Bürowirtschaft
  • Kaufmännischer Schriftverkehr in Word
  • Grundlagen der Buchführung und Kaufmännisches Rechnen
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Kaufmännische Software (z. B. Sage Classic-Line und Lexware)
  • Grundlagen der Tabellenkalkulation mit Excel
  • Praktische Ausbildung in der Übungsfirma
  • Betriebliches Praktikum
  • Bewerbungs- und Integrationstraining

Dauer:

18 Monate

Abschluss:

Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer

Termin:

Januar/Juli