Telefon: 0345 1334-0
Kompetenzzentrum rund um das Sehen

Täglich vor Dienst­antritt oder Ausbildungs­tag ist der vom BFW zur Verfügung gestellte Gesundheits­fragebogen ausfüllen. Dies gilt ebenfalls für alle Besucher (z. B. Hand­werker).

Täglich Messung der Körper­temperatur an den eingerichteten Punkten des BFW Halle und der GS Berlin für Rehabili­tanden.

Im BFW gilt eine Masken­pflicht (medizinische Gesichts­masken, FFP2-Masken oder vergleichbare Atemschutz­masken nach SARS-CoV-2-Arbeitsschutz­verordnung).

Bei Krankheits­zeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atem­problemen, Verlust Geschmacks-/Geruchs­sinn, Halsschmerzen Glieder­schmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben und mit dem behandelnden Arzt abklären. Die Krank­schreibungen bitte in den Brief­kasten den Wohnheim­dienstes (Haus 6) oder der Rehaver­waltung (Haus 3) werfen. Aufgrund der Corona­virus-Meldepflicht­verordnung i. V. m. § 8 und § 36 des Infektions­schutzgesetzes ist sowohl der Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten von COVID-19 Fällen dem Gesundheits­amt zu melden. Um Infektionen nachverfolgen zu können, werden alle Teilnehmer namentlich erfasst.

Mit den Händen nicht das Gesicht (insbe­sondere die Schleim­häute) berühren, d.h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.

Keine Berührungen, Umarmungen und kein Hände­schütteln.

Gründliche Hände­hygiene (z. B. nach dem Nase­putzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrs­mitteln).

Mehrmals täglich, mindestens in jeder Pause, ist eine Stoß­lüftung bzw. Querlüftung durch vollständig geöffnete Fenster über mehrere Minuten vorzu­nehmen.

Öffentliche Toiletten­räume stets nur einzeln und unter der Einhaltung des Abstands­gebotes nutzen.

Mindestens 1,50 m Abstand gegenüber anderen Teil­nehmern und Mitar­beitern halten. Einhaltung der Abstands­regeln bei den Essens­zeiten im Speise­raum.

Die Nutzung von Getränke­automaten ist nur mit Einmalhand­schuhen gestattet.

Die Nutzung der Teeküchen ist für maximal 2 Rehabili­tanden unter Einhaltung der Schutz­maßnahmen möglich.

Es besteht ein Gebot zur Nutzung der rechten Seite auf Wegen und Fluren im BFW Halle.

Die Fahrstuhl­nutzung ist auf maximal 2 Personen beschränkt.

Für Warte­plätze müssen die Abstands- und Hygiene­regeln eingehalten werden.

Es besteht auf dem Gelände eine Langstock­pflicht für Teil­nehmer, die aufgrund ihrer Sehein­schränkung auf diesen angewiesen sind.

Beim Gebrauch der Arbeits­mittel, Hilfs­mittel oder Handwerk­zeuge ist eine mechanische Reinigung ggfls. eine Desin­fektion erforderlich, bevor der nächste Teil­nehmer dieses benutzt. Eine Mehrfach­nutzung ist nach Möglich­keit zu vermeiden.