BFW Halle (Saale) unterzeichnet Vereinbarung zur Berufsförderung mit der Stadt Halle und den Stadtwerken Halle GmbH

Die Berufsförderungswerke Mitteldeutschlands, die Stadt Halle (Saale) sowie die Stadtwerke Halle GmbH unterzeichneten am Dienstag, den 19. September 2017, eine gemeinsame Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit und praktische Ausbildung im Rahmen der Inklusion von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen.

Die mitteldeutschen Berufsförderungswerke setzen sich zusammen aus dem BFW Halle (Saale) - eine Spezialeinrichtung für blinde und sehbehinderte Menschen - sowie den Berufsförderungswerken Dresden, Leipzig, Sachsen-Anhalt (Staßfurt) und Thüringen (Seelingstädt). Als Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation bieten sie verschiedene Qualifizierungsmaßnahmen für Menschen mit Behinderungen an. Durch die im September unterzeichnete Kooperation  wird die Zusammenarbeit ausgebaut. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die eine erfolgreiche Qualifizierung absolviert haben, erhalten nun die Möglichkeit einer Übernahme durch die Stadt Halle sowie die Stadtwerke Halle.

Vertreter der Berufsförderungswerke, Stadt Halle und Stadtwerke nach der Unterzeichnung der gemeinsamen Vereinbarung

Bereits seit 2010 besteht eine Vereinbarung des BFW Halle (Saale) mit der Stadtverwaltung, welche umgeschulten Verwaltungsfachangestellten eine Chance zur Übernahme bietet. Die weitere Kooperation bezieht auch die Stadtwerke Halle und andere Berufsförderungswerke mit ein und erschließt damit größere Berufsgruppen. Eine derartige Kooperation ist einmalig in Deutschland. Der hallesche Bürgermeister, Geschäftsbereich Finanzen und Personal, Egbert Geier sieht die Stadt daher als Wegbereiterin und ist sich sicher, dass dieses Projekt bundesweit Aufmerksamkeit erlangen wird.

Zu der Meldung „Stadt unterzeichnet Vertrag zur Berufsförderung“ auf der Website der Stadt Halle (Saale).

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Zum Leitbild des BFW Halle

 Berufsperspektiven für Menschen mit Seheinschränkungen