4.Integratives Torballturnier am 23.10.2014 im Berufsförderungswerk Halle

Sehende in einer Ballsportart gegen Blinde, das klingt nach Unfairness und feststehendem Spielausgang. Aber es kam alles ganz anders.


Es trafen sich für die Belange blinder bzw. sehbehinderter Menschen engagierte Sehende mit den Betroffenen, um im Torball die beste Mannschaft zu ermitteln.
Torball ist eine traditionelle Mannschaftssportart für Blinde und wird mit einem Klingelball gespielt, der die ausschließlich akustische Orientierung im Spielverlauf ermöglicht. Zum Handikapausgleich spielten bei diesem Turnier alle Sehenden mit einer Augenbinde.
Das „Duell“ lautete also „blinde Profis“ gegen „sehende Laien“.
Am Turnier nahmen die Agentur für Arbeit/Jobcenter Halle, die Stadtverwaltung Halle/ Sozial-, Gesundheits- u. Gleichstellungsausschuss der Stadt Halle, der PRSV Halle (Profis!), das BFW Halle, das LBZ Halle, eine Mannschaft von Hilfsmittelanbietern und die Ergotherapeuten Sahrakka aus Halle teil
Bei der Siegerehrung, die von der Geschäftsführerin des BFW-Halle ,Frau Kerstin Kölzner, vorgenommen wurde und beim sich anschließenden gemeinsamen Abendesse brachten alle Teilnehmer ihre Begeisterung zur Veranstaltungsserie zum Ausdruck und versprachen wieder zu kommen, um am Spiel und „Sinneswandel“ erneut teilzunehmen.
Das „Duell“ gewannen letztendlich die„blinden Profis“, die im spannenden Wettkampf aber auch Tore zulassen und Punkte abgeben mussten und den Ergeiz der „sehenden Laien“ deutlich zu spüren bekamen.

Torball Spielszene

Torball Spielszene

Die Gewinnermannschaft

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Zum Leitbild des BFW Halle

 Berufsperspektiven für Menschen mit Seheinschränkungen