Schwindelfreie Grundreha

....im Kletterwald „Schwindelfrei“ in Halle

Ja, sie haben es gewagt. Eine mutige Meute hatte sich zum Ziel gesetzt, den Kletterwald zu bezwingen, ihrer Blindheit bzw. ihren Seheinschränkungen zu trotzen und sich mit Händen und Füßen tastend von Baum zu Baum zu schwingen.

Zunächst wurden Sicherheitsgurte und Helme angelegt, was so manchem sicher auch ein mulmiges Gefühl bescherte. Dann stellte sich Xander vor, der uns an die Seite gestellte Guide. Von Anfang an, hat es sehr gut verstanden, die Gruppe mitzunehmen und dabei die nötige Ruhe auszustrahlen. Zum Angewöhnen gab es einen Einführungsparcours, an dem sehr verständlich alle (überlebens:-) wichtigen Hinweise gegeben wurden. Jeder konnte in aller Ruhe erkunden, welcher Karabiner, welches Seil, welcher Haken wie und wann gebraucht wird, wie man sich an den einzelnen Plattformen tastend orientieren kann. Dann ging es ab auf die richtigen Bäume. Die Tatsache, dass unser Guide uns nach einem starken Start auf einem der weniger hohen Parcours sogleich mit in den nächst höheren nahm, zeigt, wie leicht und geschmeidig alles irgendwie ging: Ein sehender Vorkletterer gab dem jeweils nichtsehenden oder seheingeschränkten Nachfolger Hinweise zum nächsten Kletterpunkt. Eines wurde dabei von den Teilnehmern mehrfach amüsiert zur Kenntnis genommen: Herunterzuschauen, jedoch nicht einschätzen zu können, ob das nun 1 oder 14 Meter Höhe sind: „Früher hatte ich ziemliche Höhenangst, dadurch dass ich das hier nicht sehe, ist es mir gerade egal“ meinte Holger Kranz, einer der blinden Kletterer, während Jessi, sein Führhund dem Treiben von unten zusah. Schließlich wären viele noch weiter geklettert, wenn nicht der Kletterwald irgendwann seine Leitern eingeklappt hätte. Nach getaner Arbeit waren Adrenalin, Glücksgefühle, Stolz, Respekt (auch voreinander) regelrecht spürbar. Ein schöner Tag und für viele nicht der letzte Klettertag!

Michaela Ferl 13.06.2013

 

Action an der Kletterwand

 

Gruppenfoto der Grundreha

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Zum Leitbild des BFW Halle

 Berufsperspektiven für Menschen mit Seheinschränkungen