3. Integratives Torballturnier im Berufsförderungswerk Halle

TorballturnierSehende in einer Ballsportart gegen Blinde, das klingt nach feststehendem Spielausgang. Aber dem ist nicht immer so!
Bereits zum dritten Mal trafen sich beruflich für blinde bzw. sehbehinderte Menschen engagierte Sehende mit den Betroffenen, um im Torball die beste Mannschaft zu ermitteln.


Torball ist eine Mannschaftssportart für Blinde und wird mit einem Klingelball gespielt, der die ausschließlich akustische Orientierung im Spiel ermöglicht.
Zum Handikapausgleich spielten alle Sehenden mit einer Augenbinde.
Das „Duell“ lautete also wieder „blinde Profis“ gegen „Sehende Laien“.
Am Turnier, das der Behindertenbeauftragte der Stadt Halle, Herr Dr. Fischer im Auftrag der Schirmherrin, Frau Oberbürgermeisterin Szabados eröffnete, nahmen
Mannschaften der Stadtverwaltung Halle, der Uni-Augenklinik Halle, des Landesbildungszentrums Halle, der Agentur für Arbeit Halle/Jobcenter Halle,
Radio Corax, des Berufsförderungswerkes Halle und der PRSV I Halle teil. Hilsmittelanbieter und Spieler des PRSV bildeten gemeinsam die Mannschaft HM-Anbieter/PRSV II.
 
Alle Spieler zeigten im Turnierverlauf hohen Einsatz und kämpften um jedes Tor bzw. jeden Punkt. Es gab ausgeglichene Gruppenspiele und einen sehr spannenden Finalkampf zwischen den Mannschaften HM-Anbieter/ PRSV II und Radio Corax. Sieger wurde letztendlich die Mannschaft HM-Anbieter/ PRSV II.
Bei der am Abend durch Herrn Dr. Fischer und der Geschäftsführerin des BFW Halle vorgenommenen Siegerehrung brachten alle Teilnehmer ihre Begeisterung zur Turnieridee zum Ausdruck und versprachen wiederzukommen, um erneut an Spiel und „Sinneswandel“ teilzunehmen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Zum Leitbild des BFW Halle

 Berufsperspektiven für Menschen mit Seheinschränkungen