EU-Projekt XPress Your Vision in Plovdiv

Die Blindenstiftung „Rehabilitacia na slepi“ in Plovdiv (Bulgarien) war Gastgeber Weiterlesen...

Erntezeit…

Zusammenarbeit zwischen der Stadt Halle und der Berufsförderungswerk Halle (Saale) gGmbH Weiterlesen...

20 Jahre BFW Halle

Festwoche vom 20. bis 26. September 2010 Weiterlesen...

Exkursion des Bereiches Textverarbeitung/Medizinische Berichtsassistenz ins Berliner Medizinhistorische Museum der Charité im Juni 2010

Impressionen von David Richter, Rehabilitand

Schon am frühen Morgen war zu spüren, dass es ein guter Tag werden würde. Ein blauer, klarer, kondensstreifendurchzogener Himmel – als hätte uns jemand diesen Tag, als ein Geschenk mit Schleifchen umwickelt, zum Genießen bereitgestellt. Weiterlesen...

Resümee zum Tag der offenen Tür am 27.Mai 2010

Es war ein schöner Tag - trotz schlechtester Wetterprognosen. Im Jubiläumsjahr des Berufsförderungswerkes Halle waren alle Mitarbeiter und Rehabilitanden besonders motiviert mit den Besuchern einen spannenden, interessanten und ereignisreichen Tag der offenen Tür zu erleben. Weiterlesen...

Sight City 2010

Alle Jahre wieder

…so auch in diesem Jahr, fand die größte Fachmesse für Blinden- und Sehbehindertenhilfsmittel Deutschlands in Frankfurt am Main statt. Weiterlesen...

Medizinische Tastuntersucherin (MTU)

Medizinische Tastuntersucherinnen nutzen ihre besonders ausgeprägte Tastfähigkeit zur Verbesserung der medizinischen Diagnostik. Das macht besonders im Rahmen der Brustkrebsfrüherkennung Sinn. Eine fundierte Ausbildung auf der Basis des von „discovering hands®“ entwickelten Curriculums ermöglicht es Medizinischen Tastuntersucherinnen, ihr Tätigkeitsfeld als ärztliche Hilfskräfte kompetent auszuüben. Dabei erlernen sie neben einer eigenständigen Anamneseerhebung und der standardisierten Tastuntersuchung der Brust nach der „discovering hands®“ Methode (KBU-B) auch die elektronische Befunddokumentation.
Medizinische Tastuntersucherinnen sind für Patientinnen geschätzte Ansprechpartnerinnen in allen Fragen der Brustgesundheit.


Personenkreis:

Der Beruf ist geeignet für blinde und stark sehbehinderte Frauen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung, idealerweise in einem medizinischen Fachberuf. Die Eignung wird durch eine RehaAssessmentmaßnahme festgestellt.


Inhalte der Maßnahme:

  • theoretisches Wissen zu Aufbau, Funktion sowie gut- und bösartigen Erkrankungen der Brust
  • Erlernen und praktisches Anwenden der Untersuchungsmethode
  • Erarbeiten und Erlernen allgemeiner medizinischer Grundlagen
  • Training medizinischen Schreibens/Fachterminologie
  • Einüben patientenorientierten Sozialverhaltens
  • Erarbeitung allgemeiner medizinischer Grundlagen
  • 3-monatiges Praktikum in einer gynäkologischen Praxis und Klinik
  • Bewerbungs- u. Integrationstraining


Dauer:

9 Monate


Abschluss:

Prüfung vor einer ärztlichen Kommission

 

Betriebliches Wiedereingliederungsmanagement

Gesund am Arbeitsplatz

Von April 2005 bis zum März 2007 beteiligte sich das Berufsförderungswerk Halle (Saale) gGmbH aktiv am Projekt EIBE (Entwicklung und Integration des Betrieblichen Eingliederungsmanagements) Weiterlesen...

Veranstaltungsplan zum Tag der offenen Tür im Daisy Format

Die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig hat unseren Veranstaltungsplan und einige weiterführende Informationen über das BFW in das Daisyformat überführt. Interessierte können sich die Datei hier herunterladen Weiterlesen...

Beratungsangebot in Dresden

Einschränkung des Sehvermögens – Aus in Beruf und Karriere?

Nicht zwangsläufig! Zunächst einmal hängt es von der Art und Schwere der Einschränkung ab. Betroffene können aber auch selbst aktiv werden, indem sie sich an eine Einrichtung der beruflichen Rehabilitation wenden. Weiterlesen...

Nachlese: Tag der offenen Tür

Auch in diesem Jahr nutzten viele blinde und sehbehinderte Menschen und deren Angehörige den Tag der offenen Tür im BFW Halle, um sich über aktuelle Trends in der Branche und die speziellen Möglichkeiten hier im BFW zu informieren. mehr...

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Zum Leitbild des BFW Halle

 Berufsperspektiven für Menschen mit Seheinschränkungen