Umschulung Informatikkaufmann/-frau

Mit diesem Umschulungsberuf werden qualifizierte Fachkräfte für Unternehmen der Informations- und Telekommunikationstechnik und deren Kunden herangebildet. Informatikkaufleute sind auf der Basis ihrer betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und technischen Kenntnisse in der Lage, IT-Probleme zu analysieren, Lösungen zu planen und diese zu realisieren.

Sie haben ihr vorrangiges Aufgabengebiet in der betriebswirtschaftlichen Planung, Koordination und Administration von IT-Systemen beim Anwender. Besonders geschult wird die Problemlösungskompetenz an praxisorientierten Aufgabenstellungen.

Personenkreis:

Sehbehinderte und blinde Erwachsene mit besonderem Interesse und entsprechender Eignung bezüglich Geräten und Prozessen der IT-Branche. Die Eignung wird durch eine RehaAssessmentmaßnahme festgestellt.

Inhalte der Maßnahme:

  • Handlungsorientierten Ausbildung - lernfeldübergreifend und praxisorientiert
  • Der Betrieb und sein Umfeld
  • Geschäftsprozesse und betriebliche Organisation
  • Informationsquellen und Arbeitsmethoden
  • Einfache IT-Systeme
  • Fachliches Englisch
  • Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen
  • Multimedia
  • Vernetzte IT-Systeme
  • Markt- und Kundenbeziehungen
  • Öffentliche Netze und Dienste
  • Betreuen von IT-Systemen
  • Rechnungswesen und Controlling
  • Training on the Job/Projektarbeit
  • Bewerbungs- und Integrationstraining

Dauer:

24 Monate

Abschluss:

Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer

Termin:

Januar/ Juli