Umschulung Kaufmann im Gesundheitswesen

Im Rahmen dieses Berufsbildes werden den angehenden Kaufleuten verschiedenste Aspekte aus dem kaufmännischen und gesundheitsspezifischen Sektor näher gebracht. Sie erlernen und erweitern Ihre Kompetenzen hinsichtlich der Beratung, Informationsvermittlung und Betreuung von Kunden. Des Weiteren erhalten Sie Einblicke in die Arbeits- und Verwaltungsbereiche des Gesundheitswesens. Sie sind am Qualitätsmanagement und an der Entwicklung von Marketingstrategien beteiligt und für die Abrechnung von Gesundheitsdienstleistungen zuständig.

Kaufleute im Gesundheitswesen können beispielsweise in Abteilungen/Bereichen des Qualitätsmanagements, Marketings, Controllings, der Personalabteilung, Verwaltung, Pflegedienstleitung oder Medizinischen Dokumentation eingesetzt werden. Damit sind Sie in verschiedenen Institutionen des Gesundheitswesens wie Krankenhäuser, Arztpraxen, Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen, Krankenkassen, medizinische Verbände und Organisationen tätig.

Personenkreis:

Für sehbehinderte und blinde Erwachsene. Berufliche Vorkenntnisse sind durchaus wünschenswert aber nicht notwendig. Die Eignung wird durch eine Reha-Assessmentmaßnahme festgestellt.

Inhalt der Maßnahme:

•    Aufbau, Organisation und Aufgaben des Gesundheitswesen
•    Erfassung und Pflege von Patientendaten
•    Abrechnung von Gesundheitsleistungen mit verschiedenen Kostenträgern
•    Personal- und Rechnungswesen
•    Buchführung
•    Informations- und Kommunikationssysteme
•    Materialwirtschaft
•    Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen
•    Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
•    Medizinische Dokumentation
•    Erstellung und Präsentation von Statistiken

 

Dauer:

24 Monate

Abschluss:

Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer

Termin:

Juli/ Januar